Start Neuigkeiten Unser Wochenende am See: 1. – 3. Juli 2011

Phoca Gallery Image Module

desert
Image Detail

Phoca Gallery Menu Module

Unser Wochenende am See: 1. – 3. Juli 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: JJ   
Mittwoch, den 12. Oktober 2011 um 12:16 Uhr

Bei sonnigem Wetter und mit viel guter Laune und Vorfreude im Gepäck brachen wir am späten Nachmittag zu unserer ersten gemeinsamen Wochenendaktion nach Dülmen auf. Raimund fuhr uns mit dem Bulli in zwei Gruppen vom Pfarrheim in Marl zum „Haus am See“, das inmitten von Feldern und Münsterländer Bauernhöfen an einem wunderschönen See lag. Mit dabei waren Sarah, Katrin, Kira, Verena, Sonja, Johannes, Susi, Samira, Nathalie, Tanja, Raimund, Fabian R., Rebecca, Fabian C. und Kathi.

 

Während einige schon ihre Zimmer herrichteten oder das Gelände erkundeten, fuhren ein paar von uns zum Einkaufen nach Haus – Dülmen und füllten schließlich den großen Kühlschrank in der nicht ganz so sauberen Küche. Doch vorausschauend, wie sie war, hatte die Einkaufstruppe auch an Putz- und Spülmittel gedacht, sodass dieses Problem schnell behoben werden konnte.

Zum Gelände zählten zwei Häuser, die Platz für ca. 40 Leute boten, ein weiteres Haus mit Küche und Aufenthaltsraum, ein kleiner Birkenwald und ein Steg mit mehreren Booten.

Den ersten Abend verbrachten wir bei Verenas und Raimunds Gitarrenklängen am Wasser und genossen die Ruhe des Sees. Sarah, Verena und Samira machten sich mit der Wassertemperatur vertraut und stellten fest, dass es gar nicht so kalt war. Während Rebecca mit ihrer coolen altmodischen Kamera Fotos schoss, ruderten einige über den See und versuchten einen Blick auf die Fische zu erhaschen, die immer wieder aus dem Wasser sprangen. Nach Grillwürstchen und Salaten zum Abendessen saßen wir noch lange am Steg, den Sarah mit Teelichtern verzierte, redeten und kuschelten uns in unsere Jacken und Decken.

Der nächste Morgen begann mit einem Frühstück mit frischen Brötchen, die JJ schon besorgt hatte, als die meisten noch in den Federn lagen. Mittags trafen wir uns zu einer Besprechung im Aufenthaltsraum, bei der wir über unsere Aktionen beim Kolping – Sommerfest entschieden. Raimund schlug vor, dass wir im nächsten Jahr ein Kolpinglager für Jugendliche zum Haus am See anbieten könnten.

Nachher spielten wir Wasserball im See und wurden dabei immer wieder von Schlingpflanzen verfolgt. Nach einer wohltuenden heißen Dusche verwöhnten uns JJ und Fabian mit ihrer berühmt-berüchtigten „Lagerpfanne“, die richtig lecker war J, aber deren Rezept wahrscheinlich für immer ihr Geheimnis bleiben wird…

Obwohl es zwischendurch ein wenig regnete, war der letzte Abend sternenklar…ein Traum. Samira erfand einen Rap zum Haus am See und Sarah schmückte den Steg heute mit 100 Lichtern, die wir später auch auf den See hinausschickten und als Wegweiser auf den Bug der Boote stellten. Ein super Ausklang unseres Wochenendes! Wir blieben noch lange wach, ließen die Füße im Wasser baumeln und hörten den Fischen beim Springen zu.

Am Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen vom See. Nachdem wir unsere Zimmer und die Küche aufgeräumt und die letzten Wachsreste von den Holzplanken gekratzt hatten, brachten uns Raimund und Fabian wieder sicher nach Marl.

Es war ein wirklich schönes Wochenende, bei dem wir uns noch mehr kennen gelernt haben und viel Spaß miteinander hatten.

Ein Beitrag von Kathi T.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. Oktober 2011 um 01:56 Uhr
 
Copyright © 2017 Kolping Jugend St.Georg Marl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.